Alleine

Früher dachte ich immer,es wäre wichtig unheimlich viele Freunde zu haben,die mich lieben & mich toll finden. & ich dachte immer,ich hätte zu wenige,wäre ein Außenseiter etc. blabla. Irgendwie habe ich vor ein paar Wochen begriffen,dass es nicht darum geht,von möglichst vielen Menschen geliebt & bewundert zu werden,sondern dass es vor allem wichtig ist,dass man selbst andere liebt & versucht ihnen Gutes zu tun & ihnen das Gefühl zu geben,dass sie wichtig für einen sind. Vielleicht kennen mich meine Freunde & meine Familie nicht vollkommen,vielleicht wissen sie nicht alles von mir. Aber ich weiß,dass ich ihnen Freuden bereite & dass sie für mich da sind,wenn ich sie brauche. Schönes Gefühl.

 

Naja,jetzt mal genug mit dem theatralischen Rumgedöns. Ich habe endlich angefangen,meine Kisten auszuräumen. Hallelujah ! Habe gemerkt,dass in das kleinwirkende IKEA-Regal (so eins mit Löchern [<-Master-Beschreibung ! x) ]) viel mehr reinpasst als ich gedacht hätte. & schön aussehen tuts auch noch. Außerdem habe ich meine Fußnägel meinen Regenbogen-jedernagelhateineanderefarbe-Fingernägeln angepasst. Yeah ! 

Sonst nichts zu sagen. Over & out.  (Y)

 

Zitat des Tages:

 "Glück ist ein Parfüm,das du nicht auf andere sprühen kannst,ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen."

 -Ralph Waldo Emerson

 

Bild des Tages: 

 ich will ich will ich will :D image

21.10.13 21:35

Letzte Einträge: IKEA,Oreo-Muffins..., Frage, nichts, Weihnachten

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen